Startseite
Wir Boden Wasser Landnutzung Moderation Aktuelles







Landwirtschaft


Garten





Haus- und Kleingarten

Vor allem im Siedlungsbereich kommt den Haus- und Kleingärten hinsichtlich der Nitratanreicherung im Grund-
wasser eine nicht unbedeutende Rolle zu.

Untersuchungen von Hausgärten in vielen Gebieten zeigten bislang, dass insbesondere bei Gemüsebeeten hohe punk-
tuelle Nitratverlagerungen in das Grundwasser festgestellt werden können.
Einer der Hauptgründe für diese Probleme ist die oft nicht
an den Bedarf der Pflanzen angepasste Düngung, da Kosten und Arbeitszeit im Haus- und Kleingarten keine Rolle spielen und die Meinung “lieber zu viel als zu wenig” weit verbreitet ist. Häufig werden neben organischen Düngern, wie Mist oder Kompost, die schon im Herbst für die Frühjahrseinsaat eingearbeitet werden, mineralische Dünger während der Ve-
getationsperiode eingesetzt.
Das führt zu hohen Rest-Nitratgehalten in den abgeernteten Beeten sowie zu einer hohen Mineralisierungsrate der orga-
nischen Masse. Folglich besteht eine hohe Auswaschungsge-
fahr mit dem Einsetzen der herbstlichen Niederschläge.

Wir bieten:

  • Entwicklung und Umsetzung von Landnutzungs-
    konzepten
  • Anbauberatung und Düngeempfehlungen
  • Bodenbeprobungen
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen

Lauch, Kopfsalat und Tomaten in einem Kleingartenbeet
© 2018  Ingenieurbüro Schnittstelle Boden  ·  Dr. Matthias Peter  ·  Belsgasse 13
D-61239 Ober-Mörlen  ·  Telefon: +49-(0)6002-99250-0  ·  Fax: +49-(0)6002-99250-29
 ·  Impressum  ·  Datenschutz